Fabienne Becker vom Illtal-Gymnasium erhielt Pierre-de-Coubertin-Preis 2017

Die Preisträger. Fabinne Becker 2. v. re. in der 2. Reihe

Dreizehn Abiturientinnen und Abiturienten wurden am 26. Juni 2017 vom Landessportverband für das Saarland (LSVS) und vom Ministerium für Bildung und Kultur mit der Pierre de Coubertin-Medaille als Abiturpreis Sport ausgezeichnet. Die Auszeichnungen wurden von LSVS-Präsident Klaus Meiser und Bildungsminister Ulrich Commerçon überreicht. Mit dieser außergewöhnlichen Ehrung werden hervorragende Leistungen der Schüler und Schülerinnen im Schulsport gewürdigt, einschließlich einer persönlichen Haltung im Sinne des olympischen Gedankens. Dazu zählen explizit nicht nur sportliche Höchstleistungen und Erfolge, sondern insbesondere auch die sportpädagogischen Werte wie ganzheitliche Bildung, Fair Play, persönliche Vervollkommnung über die sportliche Leistung und soziales Verhalten. Der Preis erinnert an den Begründer der modernen olympischen Bewegung, Pierre de Coubertin (1863-1937)
Den eineinhalbstündigen Festakt an der Hermann-Neuberger-Sportschule moderierte Thomas Wollscheid vom Saarländischen Rundfunk. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von der Schulband des IGI „The Umans“ unter Leitung von Elisabeth Zeyer und Sebastian Kohl.

The Umans in Aktion


Fabienne Becker ist nach Kelly Schröder (2011), Isabell Groß (2012), Katharina Recktenwald (2014) und Lars Schwindling (2015) nun die fünfte Schüler/in des IGI, die den seit 2008 existierenden Pierre-de-Coubertin-Preis in Empfang nehmen durfte.
Fabienne war bis Ende des 11. Schuljahres aktives Mitglied in der AG „Sportbewegte Schule Saar“ des Illtal-Gymnasiums. Sie coachte Klassen der Unterstufe während der Bewegten Pause in der Sporthalle und betreute eine JTFO-Mannschaft Schwimmen. Anlässlich der 50-Jahr-Feier des IGI 2016 erarbeitete sie über drei Monate eine Turn- und Akrobatik-Choreografie mit Musik für ca. 20 Kinder aus der Klassenstufe 5.
Während ihrer Schulzeit nahm sie selbst an verschiedenen JTFO-Wettbewerben teil. In der Oberstufe belegte sie das vierstündige Neigungsfach Sport, das sie als Abiturfach mit der Note „sehr gut“ (15 Punkte) abschloss (50% Theorie, 50% Praxis).
Herausragend ist auch ihr außerschulisches ehrenamtliches Engagement. Hier eine kurze Auflistung:
▪ Übungsleiterin der Anfänger im Schwimmclub Illingen
▪ Schwimmlehrerin für Flüchtlingskinder
▪ Übungsleiterin und Betreuerin im Breiten- und Leistungssport im Turnverein
Hüttigweiler
▪ Helferin beim „Erdgas Power Triathlon“ und beim Wurstmarkt in Illingen

Fabienne bereitet das Turntraining vor


Und last not least sind einige persönliche sportliche Leistungen zu nennen: Bei den Saarlandmeisterschaften Schwimmen 2011 bis 2015 belegte sie insgesamt fünf erste Plätze, 13 zweite Plätze, 10 dritte Plätze
Im Turnen erreichte sie vier erste Plätze beim STB-Pokal von 2012 bis 2015 sowie den 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften 2012 im Jahn-Sechs-Kampf.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bewegte Schule, Sport veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Fabienne Becker vom Illtal-Gymnasium erhielt Pierre-de-Coubertin-Preis 2017

  1. Pingback: Get your documents written perfectly